Dickköpfen kann geholfen werden

Dickköpfen kann geholfen werden!

Ruth hat auf ihrem Blog schon vor einiger Zeit einen schönen Artikel mit einer wunderbaren Ermutigung zur Einheit und Versöhnung veröffentlicht.

Und zu meiner Gebetsliste um Arbeiter in der Ernte, auf der schon Evangelisten, Hirten, Lehrer, Straßenprediger etc. stehen, ist jetzt auch der Zusammenbinder gekommen. Der, der die Herzen, die sich entzweit haben zusammenbindet.

Ich vermute, als der Brief von Paulus an die Philipper vorgelesen wurde, schossen zwei Frauen plötzlich aufrecht in die Höhe, und zwar in den zwei entgegengesetzten Ecken des Raumes! Sie hatten ihre Namen gehört!

 

Warum wir vergeben sollten (Teil 2)

Warum wir vergeben sollen 2

Dieses Gleichnis (siehe Teil 1) gehört zu den Gleichnissen, die Jesus nicht erklärt hat. Wenn ich mich aber an die Gleichnisse halte, die er erklärt hat und die Muster, die ich dort sehe auf dieses Gleichnis anwende, dürfte es nicht schwer fallen dieses Gleichnis zu erklären. Weiterlesen

Warum wir vergeben sollten (Teil 1)

Warum wir vergeben sollen 1

Jesus und seine Jünger sind in Kapernaum der Heimatstadt von Petrus, Johannes und Jakobus. Vielleicht sind sie im Haus von Petrus und unterhalten sich. Die Jünger kommen wie so oft mit einer Frage zu ihm: „Wer ist der größte im Himmelreich?“ Jesus sagt: „Der, der sich selbst erniedrigt, wie ein Kind, der wird der größte im Himmelreich“.

Er warnt daraufhin seine Jünger, diejenigen, die sich erniedrigen zu verachten. Er spricht davon, dass er in die Welt gekommen ist, um die verachteten, um die verlorenen zu suchen und selig zu machen. Und erzählt ihnen die Geschichte vom verlorenen Schaf. Weiterlesen

Nachdenkliches Bibellesen III

Nachdenkliches Bibellesen

Das neue Gebot

Heute möchte ich vorschlagen einen einzigen Vers nachdenklich zu lesen. Im 1. Artikel der Serie war es ein Abschnitt, im 2. Artikel ein Buch, jetzt geht es um einen Vers.

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr einander lieben sollt, damit, wie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebt.

— JOHANNES 13,34

Weiterlesen

Liebe, denn du kannst nicht zu viel lieben. Aber liebe im Geist der Liebe Jesu, die nie das ihre sucht.

Schwester Eva von Thiele-Winkler (1866 - 1930)

Jeder, der dir begegnet, hat einen bestimmten Auftrag Gottes für dich. Begegne ihm in Liebe und Demut, im Geiste dessen, der ihn sendet!“ Weiterlesen

Wie bleibe ich in Jesus?

Wie bleibe ich in Jesus?

Es ist Nacht. Sie gehen durch das Kidrontal zum Garten Gethsemane. Ein Weg, den sie schon öfter gegangen sind. Aber diesmal ist es irgendwie anders. Sie schweigen. Jeder ist in Gedanken vertieft über das was der Meister vorhin gesagt und getan hat. Dann schaut einer hoch. Oben ist der Tempel und über dem Tor schimmert im Mondlicht die riesige Weintraube. Irgendwie bleiben alle stehen und schauen da hoch. Und dann sagt Jesus: „ICH bin der wahre Weinstock!“ Und dann sagt er einige Dinge von enormer Wichtigkeit. Weiterlesen

10 Maßstäbe was Liebe wirklich bedeutet

10 Maßstäbe, was Liebe wirklich bedeutet

Ich hatte mal ein kleines Experiment gemacht. Ich habe Christen die ich liebe, die ich sehr schätze und achte im Gespräch nach irgendeiner kleinen äußerlichen Sache gefragt. Eine Sache, die Jesus nie geboten oder verboten hat. Etwas über die in unseren Kreisen viel diskutiert wird. Zum Beispiel: „Warum ist es nicht gut im Sommer zum Urlaub an den Strand zu fahren?“ oder „Was ist verkehrt daran, wenn Frauen Hosen tragen?“ Und dann, etwas später im Gespräch habe ich gefragt „Was heißt eigentlich Liebe deinen Nächsten wie dich selbst praktisch? Wie kann ich feststellen, ob ich dieses Gebot Christi in der letzen Woche erfüllt habe?

Das Ergebnis dieses Experiments zeigt, dass wir uns sehr ausführlich mit den kleinen äußerlichen Sachen, die strenggenommen keine Gebote sind, beschäftigen. Und uns praktisch gar nicht mit dem größten Gebot auseinandersetzen. Wie froh war ich, als ich auf diesen Artikel von Janice von Waiting at his Doorway gestoßen bin. Weil hier jemand ist, der das größte Gebot ernst nimmt und darüber nachdenkt. Und mir endlich ein paar praktische Anhaltspunkte gibt, damit ich feststellen kann, wie ich das Gebot der Liebe in der letzten Woche ausgelebt habe. Worauf ich meine Gebete richten muss, um Christus ähnlicher zu werden.

 

7 Möglichkeiten deinen Hirten zu lieben

Möglicjhkeiten deinen Hirten zu lieben auf Werden wie Jesus

Gottes Absicht für unser christliches Leben ist nicht das ziellose Irren von einer Weide zur Nächsten. 

Wir sind Schafe, die geführt werden wollen, wir brauchen jemanden, der uns leitet. Und weil Gott wusste was wir brauchen, hat er uns Hirten gegeben. Hirten, die sich um uns sorgen, die uns bewahren und die uns lieben.

Obwohl diese Rolle in einer vollkommenen Weise durch den ewigen, den guten Hirten Jesus Christus erfüllt ist, beinhaltet sein Plan auch menschliche Hirten hier auf der Erde. Wir nennen sie Prediger, Pastoren oder Älteste. Weiterlesen

Die Liebe, die mich überwunden hat

Die Liebe die mich überwunden hat auf Werden wie Jesus

Ich habe gern die Geschichte mit der Erscheinung Gottes im Tempel, die Jesaja gesehen hat, gelesen. Ich habe auch gute Predigten gehört, in denen dieser Abschnitt ausgelegt wurde, in denen die Herrlichkeit Gottes so schön herausgearbeitet wurde. Und dann bin ich irgendwann einmal darauf gestoßen, dass es Christus war den Jesaja dort im Tempel sah. Weiterlesen

Womit läuft der Motor deiner Seele?

Bild für den Blogartikel auf Werden wie Jesus

Was ist dein Motiv?

Halt doch einmal an und denk mal darüber nach: Warum tust du was du tust? Warum kleidest du dich wie du dich kleidest? Warum trägst du den Schmuck, den du trägst? Warum machst du mit deinem Geld, was du damit machst? Warum verbringst du deine Zeit, womit du sie verbringst? Warum schaust du dir an, was du dir anschaust? Die Filme oder die Youtube Clips auf dem Computer. Hast du Gründe dafür, die Gott verherrlichen? Lebst du in dem Glauben, dass was du tust Gott Herrlichkeit gibt? Weiterlesen

Zweieinhalb Gründe für Evangelisation

Werden wie Jesus, Gründe und Motivation für Evangelisation

Der Missionsbefehl ist keine Möglichkeit, die man in Betracht ziehen kann, sondern ein Befehl, dem gehorcht werden muss.

— HUDSON TAYLOR

Was ist dein Motiv, wenn du Menschen auf den Glauben ansprichst und ihnen das Evangelium verkündigst? Fakt ist, ich kann sehr aktiv in der Seelengewinnung arbeiten und doch ist mein Motiv, mein Antrieb dabei unrein. Ich habe lange nachgedacht und ich finde nur zwei, besser gesagt zweieinhalb reine Motive für die Evangelisation. Weiterlesen

Lass uns in Verbindung bleiben!