Wir werden Christus nicht ähnlicher werden, solange wir ihm nicht mehr Zeit widmen.

Frank Laubach

An diesen Satz muss ich mich selbst regelmäßig erinnern. Mehr Zeit im Gebet kann durch nichts ersetzt werden.

Nimm dir Zeit zum Beten, und bete bitte auch für mich. Ich meine jetzt, gleich, während du noch diese letzten Worte liest.

Unser Gruß bringt Segen

Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut — tut alles zur Ehre Gottes!

– 1. KORINTHER 10,31

Das ist ein sehr praktischer Vers, an den wir jeden Tag oft denken können. Versuche, wenn du ein Glas Wasser trinkst, es ganz bewusst, im inneren Dank, zu Gottes Ehre zu tun. Etwas anderes, das wir auch zu Gottes ehre tun können und das uns täglich begegnet, beschreibt G. D. Krummacher in seinen Andachten „Tägliches Manna“ Weiterlesen

Abschweifende Gedanken im Gebet

Bibelbetrachtung

Geht es dir so wie mir? Dass im Gebet die Gedanken sich selbstständig machen? Ich denke an eine Sache oder liebe Menschen, bete für sie, und dann fange ich an die Gedanken weiterzuspinnen und vergesse das Gebet dabei.

Dagegen hilft laut zu beten. Oder halblaut. Wenn ich die Worte spreche, fällt mir sofort auf, wenn ich aufhöre zu sprechen. In dem Buch „Leben in Gottes Gegenwart“ gibt Br. Lorenz, ein Mönch aus dem 17. Jahrhundert, der vor allen Dingen ein Mann des Gebets war, folgenden Ratschlag. Weiterlesen

Nachdenkliches Bibellesen IV – Vaterunser

Vaterunser

Eine Möglichkeit die Bibel nachdenklich zu lesen ist betendes Lesen. Wir haben in der Schrift viele Gebete und es lohnt sich über diese Gebete nachzudenken und die Bitten in unseren Worten und unseren Situationen zu Gott zu bringen.

Ich möchte dich einladen das Vaterunser betend zu lesen. Lies bitte Matthäus 6,9-13. Ich möchte hier einige Fragen zum Nachdenken mitgeben. Nimm das als Anregung. Du musst dich nicht an die einzelnen Punkte und Gedanken dich ich aufgeschrieben habe halten. Halte dich an das Wort Gottes. Lass dich vom Heiligen Geist leiten und auf die Dinge aufmerksam machen für die du beten sollst. Weiterlesen

Wenn wir einst mit Christus in der Herrlichkeit stehen und zurückschauen werden über die beendete Geschichte unseres Lebens, wird der erstaunliche Zug dieses an uns vorüberziehenden Lebens seine Gebetslosigkeit sein.

— UNBEKANNT

Aus dem Buch „Der kniende Christ“. Weiterlesen

Welches Gebet formen deine Sorgen?

Welche Gebete Formen deine Sorgen?

Die Sorgen der Kinder Gottes gehen tiefer als die Sorgen der Kinder dieser Welt.

Menschen beteten um Regen, als zur Zeit Jeremias Dürre und Hungersnot das Land heimsuchte. Andere beteten um friedliche Zeiten, als die politische Bedrohung zugenommen hat. Aber der Prophet betete darum, dass Gott das Volk nicht aufgeben sollte. Er betete, dass Gott seine Gnade nicht von ihnen nehmen sollte. Weiterlesen

Warum du fasten solltest

Warum du Fasten solltest auf werden-wie-jesus.de

Jede Religion kennt das Fasten und doch ist es für fast alle ein Mysterium. Warum faste ich? Was bringe ich mit dem Fasten zum Ausdruck? Und wenn ich die Nachfolger von Jesus Christus anschaue, dann sehe ich, dass für viele von ihnen, mich inklusive, das Fasten ebenfalls ein Mysterium ist. Müssen wir fasten? Warum sollen wir fasten? Was ist der Sinn des Fastens? Wofür können wir fasten? Wie fastet man richtig? Selten findest du Menschen, die über diese Fragen ausgiebig nachgedacht und einfache, klare Antworten darauf haben. Weiterlesen

Was ein Mensch allein auf den Knien vor Gott ist, das ist er, und sonst nichts.

Robert Murray M'Cheyne

Einer der grundlegenden Schritte darin, Gott kennenzulernen und eine der grundlegenden Bestätigungen, dass wir Gott kennen ist, das Gebet — das geistliche, anhaltende, biblisch gesinnte Gebet.

Vor anderthalb Jahrhunderten schrieb Robert Murray M’Cheyne: „Was ein Mensch allein auf den Knien vor Gott ist, das ist er, und sonst nichts.“

Doch diese grundlegende Wahrheit haben wir völlig missachtet. Wir haben gelernt, wie man organisiert, Vereine gründet, Bücher veröffentlicht, in den Medien präsent ist, evangelistische Strategien entwickelt und Jüngerschaftsprogramme durchführt, aber wir haben vergessen, wie man betet.

— D.A. Carson, „Lernen, zu beten“

Das kleine Wort „mein“, das ganz groß geworden ist

Hirtenpsalm auf werden-wie-jesus.de

Ein altes Predigerehepaar verlebte schon seit Jahren den Sommerurlaub in den Bergen. Bei ihren Spaziergängen lernten sie den Hirtenjungen Sepp kennen. Er kannte seine Schafe genau und wußte alles, was ein Hirtenjunge wissen muss, um vor seinem Bauern zu bestehen. In der Schule gehörte er allerdings nicht zu den schnellen Denkern und hinkte seinen Schulfreunden bedenklich nach. Der alte Prediger unterhielt sich gerne mit den etwas einfältigen, aber immer frohen und freundlichen Jungen. Weiterlesen

Was ist eine echte Seelenbürde?

Was ist echte Seelenbürde

Manche sagen, dass Seelenkampf das Kennzeichen eines wahren Christen ist. Sie haben Seelenbürde fast vergöttert. Sie finden Befriedigung in der Menge ihrer Gebete, Seufzer und Tränen und meinen die äußerlichen Kundgebungen von Seelenleiden seien Seelenbürde. Solche Kundgebungen sind nicht mehr ein Zeichen echter Seelenbürde, als die Kundgebungen der Freude ein Zeichen tiefer Geistlichkeit sind. Seelenbürde ist etwas ganz anderes. Weiterlesen

Still, werde still

In der lauten Welt von heute brauchst du Stille. Suche sie früh morgens, wenn alles noch schläft. Suche sie in der Abgeschiedenheit der Wälder oder Felder. Lass deine Seele still werden und begegne Ihm. Lass dich füllen!

Zieh dich zurück und sei allein mit Gott

Hier habe ich einen Auszug einer Predigt von Paul Washer über das Beten gefunden.

Das sind die gewaltigsten Worte, die ich jemals über das Gebet gehört habe. Er liest die Bibelstellen, die ich so oft gelesen habe und stellt dann Fragen, die ich mir nie gestellt habe. Fragen, für deren Antworten ich mich schäme, wenn ich sie ehrlich beantworte.

Ich erbat alles, um mich des Lebens zu erfreuen; ich erhielt das Leben, um mich an allem zu erfreuen.
Gelobt sei der gütige Gott!

UNBEKANNT

Ich bat um Kraft, etwas leisten zu können; da machte er mich schwach, damit ich in Demut gehorchen lerne. Gelobt sei der starke Gott!

Ich bat um Gesundheit, um damit Größeres zu tun als bisher, ich erhielt Krankheit, um das Bessere tun zu können. Gelobt sei der gnädige Gott! Weiterlesen

Die Tränen der Heiligen

Jesus Christus ist der einzige Weg zum Himmel. Die Alternative ist die Hölle. Und es sind Millionen und Millionen und Millionen auf dem Weg zum Verderben. Und wir haben das einzige Mittel das sie retten kann in unseren Händen, in unseren Herzen: Jesus Christus! Weiterlesen

Lass uns in Verbindung bleiben!