Nachdenkliches Bibellesen II

Esther die schöne Königin

Esther, die schöne Königin

Allgemein wird angenommen, dass das Genre der Shortstory zum Anfang des 19. Jahrhunderts in USA und England entstanden ist. Das ist aber nicht wahr. Die erste Shortstory ist in dem 5. Jahrhundert vor Christus in Persien entstanden. Es ist das Buch Esther. Es hat alle Elemente, die eine Shortstory haben muss. Einen Helden, einen Antihelden, einen Plot und die Entwicklung eines Charakters. Es hat auch einen mächtigen König, eine schöne Königin und ein Happy End. Weiterlesen

14 biblische Wege eine Frau zu finden

Biblische Wege eine Frau zu finden

Prolog

Eine Frage die viele junge Menschen beschäftigt ist, die Frage nach dem Partner fürs Leben. Sehr oft wird ihnen ein biblischer Weg am Beispiel von Issak und Rebekka gezeigt. Ich habe einmal die Anregung bekommen andere biblische Geschichten zu finden, in denen der Weg eines Mannes zu seiner Frau beschrieben wird. Hier ist das Ergebnis dieser Recherche. Gleich in Form einer Anleitung. Also Jungs, passt jetzt gut auf! Weiterlesen

„Was soll ich bloß anziehen?“

„Was soll ich bloß anziehen?“

Rebekka und Simon Arnold haben auf Josiablog einen echt guten Artikel zum Thema Keuschheit geschrieben. In einer Zeit und Gesellschaft, wo die meisten Leute bei Wikipedia nachschlagen müssen um das Wort zu erklären, ist es eine sehr erhellende Lektüre. Weiterlesen

Die Rolle von Mann und Frau

Die Rolle von Mann und Frau

Gott hat den Menschen, dem Mann und der Frau bestimmte Rollenbilder zugeteilt. In diesem Artikel werden diese Rollen auf einer biblischen Grundlage ausgebreitet. Und auch das Konfliktpotential zwischen den Geschlechtern wird vorgetellt. Gute Lektüre, nicht nur für verheiratete und verlobte Paare.

 

Der kleine Unterschied

http://www.faz.net/aktuell/politik/gender-mainstreaming-der-kleine-unterschied-1329701.html

Ein Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung aus dem Jahr 2006. Als die Worte „Gender Mainstreaming“ für 99% der Bundesbürger gar kein Begriff waren. (Selbst meine Rechtschreibkorrektur hat das Wort „Gender“ ständig in „Genfer“ geändert)

Heute ist es wenigstens für uns Christen schon ein bekannter, bedrohender Begriff geworden. Das was 2006 auf den Weg gebracht wurde, kommt gerade an.

Dieser erstklassig recherchierte Artikel (FAZ, Weltklasse Journalismus eben) deckt die Hintergründe und Ursprünge des „Gender Mainstreamings“ auf. Das was ich da gesehen habe erfüllt mich mit Horror. Die gesamte Ideologe fußt auf einer einzigen, schrecklichen, menschenverachtenden Lüge!

Wenn ihr triftige Argumente in der aktuellen Debatte haben wollt, kommt ihr an diesem Artikel nicht vorbei.

 

Der Kampf mit dem Schönheitsideal

Der K(r)ampf mit dem Schönheitsideal

Ein sehr schöner und zeitgemäßer Artikel. Von einer Frau für Frauen geschrieben, aber auch für Männer ganz gut zu lesen. Sie macht hier einen reinen Tisch und legt die biblische Grundlage, auf der wir dann Themen wie Kleidung, Schmuck und Make-Up diskutieren können.

Also was ist dein Schönheitsideal? Für dich und deinen (zukünftigen) Partner? Wie stark ist es eigentlich vom Zeitgeist geprägt? Von diesen Bildern der photoshopten Supermodels, von diesen „Menschen“ die nur in der digitalen Welt existieren, die in der Realität nicht vorhanden sind.

 

Lass uns in Verbindung bleiben!