Worauf kommt es an?

Worauf kommt es an?

Es kommt nicht darauf an, glücklich zu sein,
sondern andere glücklich zu machen.

Es kommt nicht darauf an, geliebt zu werden,
sondern zu lieben und Anderen zum Segen zu sein.

Es kommt nicht darauf an, sich durchzusetzen,
sondern anderen rücksichtsvoll zu begegnen. Weiterlesen

Die vier reformatorischen Soli

Heute würde man sagen: Das waren die „basics“ der Reformation. Die Erkenntnis und Rückbesinnung auf die wahren Werte. Die vier „Soli“. Vier mal „Allein“. Weiterlesen

Starke Mitarbeiter – Starke Gemeinden

 

„Starke Mitarbeiter – Starke Gemeinden“

Ich erlebe, wie junge Menschen über ihre Gemeinden klagen. Ich erlebe wie Älteste, die Brüder, die in der Verantwortung stehen, krampfhaft versuchen die Fassade einer idealen Gemeinde aufrecht zu erhalten. Eines Tages, als ich im Gespräch mit einem jungen Bruder war, ist es mir klar geworden. Wir brauchen keine idealen Gemeinden, das was wir brauchen ist eine gesunde Gemeinde. Wir werden keine Gemeinde finden, in der es keine Probleme gibt. Aber wir können eine Gemeinde sein, die mit den Problemen recht umgehen kann. Weiterlesen

Jeder Christ darf nicht immer das tun, wozu er berechtigt ist, sondern er muss auf sein Recht verzichten können und zusehen, was seinem Bruder nützlich und förderlich ist.

Martin Luther

Denn wir sind alle gleich stark im Glauben. Ich habe einen stärkeren Glauben als einige von euch, wiederum haben einige von euch einen stärkeren Glauben als ich. Ja, wer heute stark im Glauben ist, kann morgen schwach sein und umgekehrt. Darum dürfen wir nicht auf uns und unseren Glauben und Vermögen allein sehen, sondern sollen auf unseren Nächsten sehen, dass wir uns nach ihm richten und ihn nicht mit unserer Freiheit beleidigen. Das ich euch ein grobes Gleichnis sage: Wenn einer ein Schwert trägt und allein ist, kann er es bloß oder in der Scheide tragen, daran liegt wenig; wenn er aber unter der Menge ist oder mit Kindern umgeht, dann muss er sich mit dem Messer ganz anders verhalten, damit es niemand beschädigt.

— MARTIN LUTHER Weiterlesen

Der kleine Unterschied

http://www.faz.net/aktuell/politik/gender-mainstreaming-der-kleine-unterschied-1329701.html

Ein Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung aus dem Jahr 2006. Als die Worte „Gender Mainstreaming“ für 99% der Bundesbürger gar kein Begriff waren. (Selbst meine Rechtschreibkorrektur hat das Wort „Gender“ ständig in „Genfer“ geändert)

Heute ist es wenigstens für uns Christen schon ein bekannter, bedrohender Begriff geworden. Das was 2006 auf den Weg gebracht wurde, kommt gerade an.

Dieser erstklassig recherchierte Artikel (FAZ, Weltklasse Journalismus eben) deckt die Hintergründe und Ursprünge des „Gender Mainstreamings“ auf. Das was ich da gesehen habe erfüllt mich mit Horror. Die gesamte Ideologe fußt auf einer einzigen, schrecklichen, menschenverachtenden Lüge!

Wenn ihr triftige Argumente in der aktuellen Debatte haben wollt, kommt ihr an diesem Artikel nicht vorbei.

 

Schließlich ist es unbedingt erforderlich, dass unsere Philosophie der Nachfolge von dem Grundprinzip ausgeht, dass zunehmende Ähnlichkeit mit Jesus Christus das Lebensziel ist, nicht Glück und Zufriedenheit.

R. S. Taylor

Diszipliniert leben (Teil 1)

Der gegenwärtigen Philosophie um uns herum zufolge ist alles in Ordnung, wenn nur jeder glücklich ist. Das große Ziel von Erziehung, Wissenschaft und Regierung besteht darin, möglichst vielen Menschen so viel zeitliches Glück wie nur möglich zu gewähren. Und sogar wir Christen sind vom Zeitgeist angesteckt worden, sodass wir mit Gott um Glück handeln. Wenn für Christus das Tragen des Kreuzes die Bedingung für Nachfolge ist, so ist das für uns das Glück. Aber das kann so nicht sein. Weiterlesen

Werte schaffen, während sie überall verfallen

In einer Zeit des Werteverfalls lebten hier zwei Menschen mit hohen Werten und Prinzipien. Das wurde damals hoch anerkannt und es wird auch heute anerkannt. Das haben die Leute über Boas und Ruth gesagt. Und was sagen sie über mich? Was denkt mein Chef über mich? Was schätzen die Arbeitskollegen an mir? Sind es solche Werte? Weiterlesen

Lass uns in Verbindung bleiben!