Echt relevant sein

Christliche Gegenkultur – Echt „relevant“ sein!

Ich bin hier auf einen schönen Artikel aus dem Jahr 2012 gestoßen, der die „Relevanz-Frage“ behandelt. Eine Frage, die immer noch recht häufig auftaucht und die das Potenzial hat uns in die Irre zu führen. Unseren Fokus auf Dinge setzen, die bei Menschen wichtig sind, aber nicht bei Gott.

Relevant sein – ja, das müssen wir tatsächlich. Aber nicht durch Äußerlichkeiten, nicht dadurch, dass wir für das Fleisch der Menschen attraktiv werden wollen. Denn all solches Trachten endet letztlich in der Irrelevanz einer Gemeinde.

„Was soll ich bloß anziehen?“

„Was soll ich bloß anziehen?“

Rebekka und Simon Arnold haben auf Josiablog einen echt guten Artikel zum Thema Keuschheit geschrieben. In einer Zeit und Gesellschaft, wo die meisten Leute bei Wikipedia nachschlagen müssen um das Wort zu erklären, ist es eine sehr erhellende Lektüre. Weiterlesen

Jetzt will ich auch mal was zur Kleidung sagen

Er sagt: „Ich habe letztens ein Bild von drei Mädels aus unserer Gemeinde gesehen. Du kannst auf dem Bild nicht erkennen, ob das Christen oder Weltmenschen sind. Kleidung, Aufmachung, Gestik, es gibt da keinen Unterschied zur Welt. Im Gegensatz, als wir ein paar Tage später in Dänemark unterwegs waren, sah ich eine Familie am Straßenrand und ich wusste sofort, das sind Christen. Ich konnte aus 250 Meter Entfernung sagen, dass es gläubige Menschen waren, weil ich sah, wie sie angezogen waren. Wo sind wir mit der Jugend hingekommen? Es heißt doch ganz klar: Stellet euch nicht dieser Welt gleich! Was machen wir mit dieser Bibelstelle heute?“ Weiterlesen

Der Kampf mit dem Schönheitsideal

Der K(r)ampf mit dem Schönheitsideal

Ein sehr schöner und zeitgemäßer Artikel. Von einer Frau für Frauen geschrieben, aber auch für Männer ganz gut zu lesen. Sie macht hier einen reinen Tisch und legt die biblische Grundlage, auf der wir dann Themen wie Kleidung, Schmuck und Make-Up diskutieren können.

Also was ist dein Schönheitsideal? Für dich und deinen (zukünftigen) Partner? Wie stark ist es eigentlich vom Zeitgeist geprägt? Von diesen Bildern der photoshopten Supermodels, von diesen „Menschen“ die nur in der digitalen Welt existieren, die in der Realität nicht vorhanden sind.

 

Lass uns in Verbindung bleiben!