Welt ging verloren …!

Welt ging verloren auf werden wie Jesus

Es war im Jahre 1915.

Als blutjunger Kriegsfreiwilliger stand ich an der Front. Wir lagen am Kanonberg in der Champagne in einer trostlos zerstörten Gegend.

Am Tag vor Weihnachten kam Post. Ich kriegte auch ein Päckchen. Unter allerlei lieben Gaben war da ein gelber Wachsstock. „Kinder, wir machen uns einen Weihnachtsbaum!“ hieß es, als man den Wachsstock in meiner Hand sah. Weiterlesen

Was Hudson Taylor den liberalen Theologen antwortete

Hudson Taylor über die Bibel

Der 1958 verstorbene Professor Karl Heim erzählt aus seiner Jugendzeit: „Auf uns Tübinger machte Hudson Taylor einen starken Eindruck. Wir hatten noch nie einen Mann kennengelernt, dessen Leben wie das der Apostel und Propheten bis in alles Einzelne hinein unter göttlichen Befehlen stand. Wir kamen ja aus dem Tübinger Stift, der Hochburg der liberalen Theologie und der Bibelkritik. Wir umringten darum Hudson Taylor und stellten ihm die Frage: ‚Wie können Sie so an jedes Wort der Bibel glauben?‘ Weiterlesen

Wie Gott die Türen öffnet

Wie Gott die Türen öffnet auf Werden wie Jesus

Es war in einer Zeit, in der es politisch wild zuging. Stahlhelm, die Eiserne Front, die Nazis und die Kommunisten hatten uniformierte Parteischaren, die sich in heißen „Saalschlachten“ bekämpften.

Da ging ich einmal etwas müde und verzagt durch die Straßen. Ich war junger Pfarrer in einem ganz marxistischen Bezirk in Essen. Die Menschen waren so verbittert und fanatisiert, dass sie das Wort von Jesus gar nicht hören konnten. Ich war sehr einsam und verlassen inmitten dieser dichtbevölkerten Mietskasernen. Weiterlesen

Was machst du mit dem Schlüssel zum Himmel?

Schlüssel zum Himmelreich auf Werden wie Jesus

Was ist der Schlüssel zum Himmel?

Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen und die Pforten des Totenreiches sollen sie nicht überwältigen. Und ich will dir die Schlüssel des Reiches der Himmel geben; und was du auf Erden binden wirst, das wird im Himmel gebunden sein; und was du auf Erden lösen wirst, das wird im Himmel gelöst sein.

— MATTHÄUS 16,18-19

Weiterlesen

Zwei Worte als Lebensinhalt

Erkenne Jesus Christus auf Werden wie Jesus

Erkenne Ihn!

Als der hochbetagte Prediger Johannes Kargel von den neuen Beherrschern Petrograds (so wurde St. Petersburg seit dem ersten Weltkrieg genannt) aus der Stadt ausgewiesen und in den Süden Russlands geschickt wurde, begleitete ihn eine Gruppe junger Leute zum Bahnhof. Sie wollten ihren väterlichen Freund verabschieden. Einer der jungen Leute war Alexander Karew. Weiterlesen

In eigener Sache: Wieder Online!

Bild für den Artikel

Neuer Server für Werden wie Jesus

Ich möchte alle die Leser um Verzeihung bitten, die in den letzten Wochen und vor allem gestern erfolglos versucht haben diese Seiten zu erreichen.

Beim Aufsetzen des Blogs hatte ich mich für den falschen Hoster entschieden. Die Server auf denen werden-wie-jesus.de installiert waren, standen in Kanada und hatten eine schlechte Performance. Das hatte für dich als Leser zwei fühlbare Nachteile.

1. Die Ladezeit der Seite betrug 7-12 Sekunden. Das ist für heutige Verhältnisse unterirdisch schlecht.
2. Wenn auf dem Server die Last zu groß war, war die Seite gar nicht zu erreichen. An manchen Tagen waren es bis zu 6 Stunden. Weiterlesen

Der Soldat, der nicht aufgab

Ich war 18 oder 19 und stand seit längerer Zeit in schweren, inneren Kämpfen. Ich hörte immer wieder eine Stimme, die mir einflüsterte: „Gib auf! Es hat sowieso keinen Zweck. Wie lange willst du noch widerstehen? Lass dich einfach treiben und genieße das Leben.“ Und dann, an einem Nachmittag schwang ich mich auf mein Fahrrad und fuhr raus, auf in die Wälder und Felder. Es war ein schöner sonniger Tag und ich genoss die Landschaft. Während ich da radelte und die Grashalme im Wind beobachtete, entstand ein Bild vor meinem innerem Auge. Weiterlesen

Werden Sie mir vergeben?

Vergebung ist kein Gefühl, sondern ein Akt des Willens.

Während die Menschen wortlos den Raum verlassen, kämpft sich ein Mann durch die Menge nach vorne. Sofort schossen ihr Bilder durch den Kopf, sie erkannte sein Gesicht: Brauner Filzhut, Mantel, blaue Uniform und ein Barett mit Totenschädel und gekreuzten Knochen. Weiterlesen

Glaube und Wille in Australien

Im Jahr 1932 brach der Remscheider Pilot Hans Bertram und sein Bordmechaniker Adolf Klausman, von Köln aus zu einem Flug nach China auf. Ihr Flugzeug war eine mit Schwimmern ausgerüsteten Junkers W 33, die den Namen „Atlantis“ trug. Zweck des Fluges war das Sammeln von Finanzmitteln für den Aufbau der chinesischen Luftwaffe. Dazu haben sie kurzentschlossen einen Umweg über Australien genommen. Dabei geriet die „Atlantis“ auf einem Nachtflug von Osttimor nach Darwin (Australien) durch Windversatz in einem Sturm vom Kurs ab und strandete mit dem letzten Tropfen Benzin an der Küste im Australischen Kimberley. Mehr als 50 Tage kämpften die beiden im Busch um ihr Überleben bis sie gerettet wurden. Weiterlesen

Weihnachten in Stalingrad

Werden wie Jesus Weihnachten in Stalingrad

Kalter Dezemberwind fegt über den Haupverbandsplatz. Er ist beängstigend überfüllt, ständig kommen Neuzugänge. In der Nacht waren wir eingeliefert worden. Wir froren jämmerlich. Als Schwerverwundete hatte man uns in Zelten untergebracht. Schließlich wurden wir in einen Erdbunker verlegt. Hier lagen wir im Halbdunkel wie die Heringe nebeneinander, verschmutzt und verlaust. Seit Wochen hatten wir kein Wasser mehr gesehen. Tagesverpflegung: Kaffeebrühe, 2 Scheiben Brot und etwas Pferdefleischbrühe. Weiterlesen

Lass uns in Verbindung bleiben!