Zeige deine Freude

Zeige deine Freude auf werden-wie-jesus.de

Unsere Freude mit anderen zu teilen und andere zu lieben, wie Jesus uns liebt, ist nicht nur ein Zeichen von Dankbarkeit, sondern bringt andere auch ins Fragen, worüber wir so glücklich sind. Wenn du von Jesus begeistert bist und du etwas mit ihm erlebst, solltest du anderen unbedingt davon erzählen. Zeige deine Freude.

Weiterlesen

Unser Gruß bringt Segen

Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut — tut alles zur Ehre Gottes!

– 1. KORINTHER 10,31

Das ist ein sehr praktischer Vers, an den wir jeden Tag oft denken können. Versuche, wenn du ein Glas Wasser trinkst, es ganz bewusst, im inneren Dank, zu Gottes Ehre zu tun. Etwas anderes, das wir auch zu Gottes ehre tun können und das uns täglich begegnet, beschreibt G. D. Krummacher in seinen Andachten „Tägliches Manna“ Weiterlesen

Abschweifende Gedanken im Gebet

Bibelbetrachtung

Geht es dir so wie mir? Dass im Gebet die Gedanken sich selbstständig machen? Ich denke an eine Sache oder liebe Menschen, bete für sie, und dann fange ich an die Gedanken weiterzuspinnen und vergesse das Gebet dabei.

Dagegen hilft laut zu beten. Oder halblaut. Wenn ich die Worte spreche, fällt mir sofort auf, wenn ich aufhöre zu sprechen. In dem Buch „Leben in Gottes Gegenwart“ gibt Br. Lorenz, ein Mönch aus dem 17. Jahrhundert, der vor allen Dingen ein Mann des Gebets war, folgenden Ratschlag. Weiterlesen

Wir müssen davon Abstand nehmen, auf schwere Fragen einfache Antworten zu geben, und die Bereitschaft aufbringen, zu beten, nachzudenken und geistige Schwerstarbeit zu leisten, damit wir unseren gegenwärtigen Standort bestimmen und erkennen können, was der Herr von uns möchte.

Os Guiness

Weiterlesen

Dickköpfen kann geholfen werden

Dickköpfen kann geholfen werden!

Ruth hat auf ihrem Blog schon vor einiger Zeit einen schönen Artikel mit einer wunderbaren Ermutigung zur Einheit und Versöhnung veröffentlicht.

Und zu meiner Gebetsliste um Arbeiter in der Ernte, auf der schon Evangelisten, Hirten, Lehrer, Straßenprediger etc. stehen, ist jetzt auch der Zusammenbinder gekommen. Der, der die Herzen, die sich entzweit haben zusammenbindet.

Ich vermute, als der Brief von Paulus an die Philipper vorgelesen wurde, schossen zwei Frauen plötzlich aufrecht in die Höhe, und zwar in den zwei entgegengesetzten Ecken des Raumes! Sie hatten ihre Namen gehört!

 

Berufung mal ganz praktisch

Werden wie Jesus, Das Gebetsanliegen Jesu

Ich hatte hier ja schon einige Artikel mit denen ich zeigen wollte, dass Berufung nicht etwas Besonderes für die „geistliche Elite“ ist, sondern dass jeder von uns, die wir gerettet sind, dazu berufen ist, den Platz, den Gott uns gegeben hat auszufüllen.

Wie ist es aber mit der Berufung in die geistlichen Ämter in der Gemeinde? Wie weiß ein Student der Wirtschaftswissenschaften, dass gerade er dazu berufen ist, ein Evangelist oder Hirte zu werden? Ich habe den Eindruck, dass zuweilen etwas geheimnisvolles, etwas unfassbares bei diesem Thema mitschwingt. So als ob es so eine besondere Offenbarung Gottes geben muss, ein Traum oder eine Vision, die mir meine Berufung zeigt. Weiterlesen

Wo du den Willen Gottes findest

Den Willen Gottes erkennen (Teil 1)

Gott redet heute zu uns

In großen und in kleinen Entscheidungen des Lebens steht immer wieder die Frage vor mir: Was will Gott, dass ich tun soll? Diese Frage nach dem Willen Gottes ist etwas ganz natürliches im Leben der Kinder des Lichts. Wir, die wir durch das teure Blut von Jesus Christus erlöst sind, wollen nicht uns selbst sondern ihm leben. Wir lieben ihn und wünschen, dass er sich uns mehr und mehr offenbart. Wir wollen seine Stimme hören, seinen Willen erkennen und tun was er will. Weiterlesen

10 Maßstäbe was Liebe wirklich bedeutet

10 Maßstäbe, was Liebe wirklich bedeutet

Ich hatte mal ein kleines Experiment gemacht. Ich habe Christen die ich liebe, die ich sehr schätze und achte im Gespräch nach irgendeiner kleinen äußerlichen Sache gefragt. Eine Sache, die Jesus nie geboten oder verboten hat. Etwas über die in unseren Kreisen viel diskutiert wird. Zum Beispiel: „Warum ist es nicht gut im Sommer zum Urlaub an den Strand zu fahren?“ oder „Was ist verkehrt daran, wenn Frauen Hosen tragen?“ Und dann, etwas später im Gespräch habe ich gefragt „Was heißt eigentlich Liebe deinen Nächsten wie dich selbst praktisch? Wie kann ich feststellen, ob ich dieses Gebot Christi in der letzen Woche erfüllt habe?

Das Ergebnis dieses Experiments zeigt, dass wir uns sehr ausführlich mit den kleinen äußerlichen Sachen, die strenggenommen keine Gebote sind, beschäftigen. Und uns praktisch gar nicht mit dem größten Gebot auseinandersetzen. Wie froh war ich, als ich auf diesen Artikel von Janice von Waiting at his Doorway gestoßen bin. Weil hier jemand ist, der das größte Gebot ernst nimmt und darüber nachdenkt. Und mir endlich ein paar praktische Anhaltspunkte gibt, damit ich feststellen kann, wie ich das Gebot der Liebe in der letzten Woche ausgelebt habe. Worauf ich meine Gebete richten muss, um Christus ähnlicher zu werden.

 

Was ist eine echte Seelenbürde?

Was ist echte Seelenbürde

Manche sagen, dass Seelenkampf das Kennzeichen eines wahren Christen ist. Sie haben Seelenbürde fast vergöttert. Sie finden Befriedigung in der Menge ihrer Gebete, Seufzer und Tränen und meinen die äußerlichen Kundgebungen von Seelenleiden seien Seelenbürde. Solche Kundgebungen sind nicht mehr ein Zeichen echter Seelenbürde, als die Kundgebungen der Freude ein Zeichen tiefer Geistlichkeit sind. Seelenbürde ist etwas ganz anderes. Weiterlesen

4 Bestandteile einer Bitte um Entschuldigung

4 Bestandteile einer Bitte um Entschuldigung

Prolog: Warum um Vergebung bitten?

Ich glaube, dass die Geschwister in einer Ortsgemeinde sich gegenseitig ihre Fehler vergeben auch ohne, dass einer den anderen um Entschuldigung bittet. Was aber bleibt sind Wunden und wenn sie verheilt sind, bleiben Narben. Das sind solche Dinge, wie das gebrochene Vertrauen. Oder die Angst, wieder so behandelt zu werden. Die Folge ist, dass Geschwister, obwohl sie zu einer Ortsgemeinde gehören, sich aus dem Weg gehen. Obwohl die Sache vergeben wurde, ist keine Versöhnung zwischen ihnen entstanden. Und die Versöhnung kann erst dann zu Stande kommen, wenn einer den anderen aufrichtig und echt um Vergebung oder Entschuldigung bittet. Weiterlesen

10 Gelegenheiten bei denen es weise ist den Mund zu halten. (#3 fällt mir am schwersten)

Gelegenheiten bei denen es weiser ist zu schweigen

Redest du zu viel oder zu oft oder unpassend?

Gott hat in seinem Wort oft die Zunge angesprochen. Das ist zum Beispiel das 9. Gebot oder die harten Worte, die Jakobus dazu schreibt. Er will dich und mich lehren mit unserer Zunge und unserem Mund weise umzugehen.

Ich habe hier 10 Gelegenheiten gefunden, in denen mich die Bibel lehrt, dass es klüger ist zu schweigen als zu reden. Weiterlesen

7 Möglichkeiten deinen Hirten zu lieben

Möglicjhkeiten deinen Hirten zu lieben auf Werden wie Jesus

Gottes Absicht für unser christliches Leben ist nicht das ziellose Irren von einer Weide zur Nächsten. 

Wir sind Schafe, die geführt werden wollen, wir brauchen jemanden, der uns leitet. Und weil Gott wusste was wir brauchen, hat er uns Hirten gegeben. Hirten, die sich um uns sorgen, die uns bewahren und die uns lieben.

Obwohl diese Rolle in einer vollkommenen Weise durch den ewigen, den guten Hirten Jesus Christus erfüllt ist, beinhaltet sein Plan auch menschliche Hirten hier auf der Erde. Wir nennen sie Prediger, Pastoren oder Älteste. Weiterlesen

„Was soll ich bloß anziehen?“

„Was soll ich bloß anziehen?“

Rebekka und Simon Arnold haben auf Josiablog einen echt guten Artikel zum Thema Keuschheit geschrieben. In einer Zeit und Gesellschaft, wo die meisten Leute bei Wikipedia nachschlagen müssen um das Wort zu erklären, ist es eine sehr erhellende Lektüre. Weiterlesen

Wenn man das Gute, was man hat, mit dem Schlechten, was man nicht hat, vergleicht, erkennt man sogleich, was für einen großen Schatz an Gütern man hat.

Martin Luther

Warum machen wir Menschen das eigentlich immer „falschrum“? Warum vergleichen wir das Schlechte, das wir haben mit dem Guten, das wir nicht haben? Martin Luther hat vor einem halben Jahrtausend das Geheimnis des Glücks und der Dankbarkeit erkannt.

Wenn Du das nächste Mal verzagen und in Selbstmitleid verfallen willst. Dann folge einfach diesem Rat. Nimm einen Zettel, mach einen Strich in der Mitte, schreib links von dem Strich all das Gute das Du hast und rechts von dem Strich alles Schlechte, was du nicht hast. Dann kannst Du vor Gott niederfallen und ihm aus der Tiefe deines Herzens danken!

 

Was macht ein Pharisäer mit einem unfruchtbaren Apfelbaum?

Bild für Pharisäer und Apfelbaum auf werden wie jesus

Ich habe vor einigen Wochen über die Motive geschrieben. Das war der Artikel mit der zentralen Frage „Warum tust du was du tust?“

Womit läuft der Motor deiner Seele?

In den Beispielen und Fragen hatte ich weltliche Motive herangezogen. Hier möchte ich das gleiche Thema aus einer anderen Richtung betrachten. Hier kannst du dich prüfen, ob deine Motive pharisäischer Natur sind. Weiterlesen

Die Rolle von Mann und Frau

Die Rolle von Mann und Frau

Gott hat den Menschen, dem Mann und der Frau bestimmte Rollenbilder zugeteilt. In diesem Artikel werden diese Rollen auf einer biblischen Grundlage ausgebreitet. Und auch das Konfliktpotential zwischen den Geschlechtern wird vorgetellt. Gute Lektüre, nicht nur für verheiratete und verlobte Paare.

 

Lass uns in Verbindung bleiben!