Der Entschluss für die Herrlichkeit Gottes zu blühen

Treffende Antwort auf werden wie Jesus

Möge die Welt sich am Irrtum Ergötzen,
Wenn sie die Wahrheit in Lüge verdreht
Möge sie auch ihr Gewissen verletzen –
Gott und sein Wort bleiben ewiglich stehn.

Mögen sie alle in Sünde auch leben,
In Übertretung, unzüchtigem Sinn,
Ich will mein alles dem Heilande geben,
Er sei mein Heil und mein ewger Gewinn.

Ich will die Lüste der Welt alle meiden –
Jesus, mein Heiland, gibt kraft mir dazu,
Gibt mir viel Mut, für die Wahrheit zu streiten,
Wenn es auch heute nicht viele mehr tun.

Lass mich o Herr in den Tagen der Jugend
Wachsen im Glauben und stehen im Licht,
Bilde in mir eine göttliche Tugend
Wie es dein Wort mir so treulich verspricht.

Lehre mich froh meine Zukunft erblicken,
Siegesbewusst lass mich ziehen voran,
Möge dein Wort meine Seele erquicken
Und sie bewahren vor Zweifel und Wahn.

Heiland du siehest mein heißes Verlangen
Nur dir zu dienen, ergeben und treu,
Damit ich einst deinen Himmel erlange,
Wenn meine Zeit hier auf Erden vorbei.

Segne mein Vater, dein Volk aller Enden,
Lass deine Lieb in uns allen erglühen,
Dass wir dich loben mit Herz, Mund und Händen
Und für die Herrlichkeit Gottes erblühn.

— Edmund Hägele


Quelle:
Edmund Hägele, „Gedichte und Lieder“

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.