Wir werden Christus nicht ähnlicher werden, solange wir ihm nicht mehr Zeit widmen.

Frank Laubach

An diesen Satz muss ich mich selbst regelmäßig erinnern. Mehr Zeit im Gebet kann durch nichts ersetzt werden.

Nimm dir Zeit zum Beten, und bete bitte auch für mich. Ich meine jetzt, gleich, während du noch diese letzten Worte liest.

Schlagworte: ,

Kommentaren (2)

  1. zEG

    Danke Robert für diesen Satz! Genau das geht mir in den letzten Tagen auch nicht aus den Kopf!

    Zum Thema „Beten“ möchte ich eine kleine Erfahrung weitergeben:
    Vor einigen Jahren hatte ich mir mal vorgenommen für eine Person zu beten. Diese Person war jemand aus meinem Verwandtschaftskreis und nicht bekehrt. Ich dachte mir, dass ich mir eine Zeitspanne von einem Jahr einräume und regelmäßig beten möchte.
    Es sind einige Jahre vergangen und vor kurzem hatte ich mich gefragt, was es bringt für solche Menschen zu beten. Ich habe viele Freunde, Bekannte, Verwandte etc. für die ich bete, aber irgendwie scheint es so, als ob da nichts passiert.
    Und dann, ganz zufällig, erfahre ich, dass dieser Mensch, für den ich gebeten hatte schon seit längerer Zeit bekehrt ist und Gott dient.
    Das gibt doch Mut weiter zu beten, auch wenn einem nicht immer danach ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.