Worauf kommt es an?

Worauf kommt es an?

Es kommt nicht darauf an, glücklich zu sein,
sondern andere glücklich zu machen.

Es kommt nicht darauf an, geliebt zu werden,
sondern zu lieben und Anderen zum Segen zu sein.

Es kommt nicht darauf an, sich durchzusetzen,
sondern anderen rücksichtsvoll zu begegnen.

Es kommt nicht darauf an, dass Gott unseren Willen tut,
sondern dass wir seinen Willen tun.

Es kommt nicht darauf an, ob wir lange leben,
sondern dass unser Leben den rechten Inhalt hat.

Es kommt nicht darauf an, was die Menschen von uns denken und sagen,
sondern was wir vor Gott sind.

Es kommt nicht darauf an, was wir tun,
sondern wie und warum wir es tun.

Es kommt nicht darauf an, was wir sind,
sondern wie wir sind.

Es kommt nicht darauf an, ob wir viel Erkenntnis haben,
sondern ob wir das Erkannte umsetzen.

Es kommt nicht darauf an, wann wir sterben,
sondern ob wir bereit sind Gott zu begegnen.


Gefunden auf einem Lesezeichen.

 

Schlagworte:

Kommentaren (2)

  1. christine ott

    Hallo Robert!
    Das sind wahre Verse und in dieser Welt,in der Gott missbraucht wird,damit die Seele geschaukelt wird und Glücklichsein als oberste Priorität betrachtet wird,nicht gern gesehen.
    Gott segne dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.