Wenn wir einst mit Christus in der Herrlichkeit stehen und zurückschauen werden über die beendete Geschichte unseres Lebens, wird der erstaunliche Zug dieses an uns vorüberziehenden Lebens seine Gebetslosigkeit sein.

— UNBEKANNT

Aus dem Buch „Der kniende Christ“.

Im 2. Kapitel, dessen Einleitung das ist, zeigt der Autor welche Einladungen – Verheißungen – Anweisungen Jesus uns zum Gebet gegeben hat. Und er stellt die Frage: Glaubst du diesen Verheißungen? Glaubst du ihnen wirklich? Und jedem ist klar, dass du mit „Ja“ auf diese Frage antwortest. Aber was antwortet dein Leben? Was antwortet dein Gebetsleben? Mich hat diese Frage beschämt.

Eines ist mir ganz gewiß: Gott wünscht, dass ich bete und dass du betest. Die Frage ist nur: sind wir willig zu beten?

Gnädiger Heiland, gieße auf uns die Fülle deines Heiligen Geistes aus, dass wir in der Tat „kniende Christen“ werden!

UNBEKANNT

 

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.