Welches Gebet formen deine Sorgen?

Welche Gebete Formen deine Sorgen?

Die Sorgen der Kinder Gottes gehen tiefer als die Sorgen der Kinder dieser Welt.

Menschen beteten um Regen, als zur Zeit Jeremias Dürre und Hungersnot das Land heimsuchte. Andere beteten um friedliche Zeiten, als die politische Bedrohung zugenommen hat. Aber der Prophet betete darum, dass Gott das Volk nicht aufgeben sollte. Er betete, dass Gott seine Gnade nicht von ihnen nehmen sollte.

Er wusste, dass Gott den Lauf der Weltgeschichte und auch des Wetters dazu benutzen kann, Gericht und Gnade über sein Volk zu bringen. Aber er wusste auch, dass alles Gericht und alle Not zu ertragen ist, wenn nur Gott seinen Bund nicht auflöst. „Gedenke an deinen Bund mit uns!“ Das ist eine Bitte aus dem tiefsten Herzen um Gottes Gnade. Der Gnade mit der alle Sorgen, Nöte und Widerwärtigkeiten zu ertragen sind.

Wenn dich Sorgen befallen über die Nöte in deinem persönlichen Leben, oder die Nöte in deiner Ortsgemeinde oder die Nöte in unserem Land, dann kannst du sie vor Gott mit der Bitte Jeremias bringen. Einer Bitte, die tiefer geht. Willst du nicht heute anfangen darum zu beten?


Quelle:
Evangeliumsposaune, 1973
Aktuelle Seite: www.evangeliumsposaune.org

Schlagworte: , ,

Kommentar (1)

  1. Eugen Schneider

    Toller Artikel, ja ich denke auch das es Heute sehr wichtig ist für die Regierung zu beten, für das Volk und dafür das uns Gott Gnade schenken möchte. Allen voran für die Bundestagswahl 2017 bei uns in Deutschland und auch für Landestagswahl 2016 in Baden-Württemberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.