Wie bleibe ich in Jesus?

Wie bleibe ich in Jesus?

Es ist Nacht. Sie gehen durch das Kidrontal zum Garten Gethsemane. Ein Weg, den sie schon öfter gegangen sind. Aber diesmal ist es irgendwie anders. Sie schweigen. Jeder ist in Gedanken vertieft über das was der Meister vorhin gesagt und getan hat. Dann schaut einer hoch. Oben ist der Tempel und über dem Tor schimmert im Mondlicht die riesige Weintraube. Irgendwie bleiben alle stehen und schauen da hoch. Und dann sagt Jesus: „ICH bin der wahre Weinstock!“ Und dann sagt er einige Dinge von enormer Wichtigkeit.

Ein Satz der mich immer wieder beschäftigt hat, ist dieser:

Bleibt in mir, und ich [bleibe] in euch! Gleichwie die Rebe nicht von sich selbst aus Frucht bringen kann, wenn sie nicht am Weinstock bleibt, so auch ihr nicht, wenn ihr nicht in mir bleibt.

— JOHANNES 15,4

Das „Bleiben“ in ihm hat eine ausschlaggebende Wirkung auf die Fruchtbarkeit meines Lebens. Aber was ist das? Was meint er mit „Bleibt in mir“? Ist es die Tatsache, dass ich bekehrt bin? Reicht das um in Ihm zu bleiben? Oder gehört da mehr dazu? Um die Antworten darauf zu finden habe ich mich auf die Suche gemacht. Auf die Suche nach dem Wort „bleiben“ im Zusammenhang mit Christus. Und ich bin fündig geworden.

Was ihr nun von Anfang an gehört habt, das bleibe in euch! Wenn in euch bleibt, was ihr von Anfang an gehört habt, so werdet auch ihr in dem Sohn und in dem Vater bleiben.

— 1. JOHANNES 2,24

Denn das ist die Botschaft, die ihr von Anfang an gehört habt, dass wir einander lieben sollen;

— 1. JOHANNES 3,11

Und das ist sein Gebot, dass wir glauben an den Namen seines Sohnes Jesus Christus und einander lieben, nach dem Gebot das er uns gegeben hat. Und wer seine Gebote hält, der bleibt in Ihm und Er in ihm; und daran erkennen wir, dass Er in uns bleibt: an dem Geist, den Er uns gegeben hat.

— 1. JOHANNES 3,23-24

Ich bleibe in Christus wenn ich seine Gebote halte. Wobei Johannes hier in besonderer Weise das Gebot der Liebe zu den Geschwistern betont. Daran kann ich mich prüfen. Liebe ich meine Geschwister? Liebe ich sie alle? Vorbehaltlos? Oder gibt es da welche, die sich meine Liebe erst „verdienen“ müssen?

Wenn du ein fruchtbarer Baum im Garten Gottes sein willst, dann musst du hier anfangen. Liebe deine Geschwister!

Und da ist mir in dem Zusammenhang des 3. Kapitels des Johannesbriefs noch ein Vers aufgefallen.

Meine Kinder, lasst uns nicht mit Worten lieben noch mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit!

— 1. JOHANNES 3,8

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.