Das Geheimnis eines Siegeslebens

Geheimnis eines Siegeslebens auf Werden wie Jesus

Eines Tages gehen wir mit meiner Frau durch ein Möbelgeschäft und plötzlich sehe ich an der Wand in Riesenlettern den Spruch: „Ich kann allem widerstehen – nur nicht der Versuchung“

Oscar Wilde war der kluge Mann, der das gesagt hat. Und während ich das lese, schießt mir der Gedanke durch den Kopf: Wenn ich der Versuchung nicht widerstehen kann, dann kann ich ja gar nicht widerstehen! Ja, genau so ist es in der Welt. Die Kinder der Finsternis können der Versuchung nicht widerstehen. Aber um die geht es hier nicht. Wie ist es eigentlich bei dir? Kannst du der Versuchung widerstehen? Johannes schreibt:

Ich habe euch geschrieben, ihr jungen Männer, weil ihr stark seid und das Wort Gottes in euch bleibt und ihr den Bösen überwunden habt

— 1. JOHANNES 2,14

Hier habe ich das Geheimnis eines Siegeslebens gefunden. Es sind zwei Dinge.

1. Ihr seid stark

Bevor wir über die Stärke sprechen, müssen wir Folgendes verstehen: Hinter der Versuchung steht ein Versucher. Der Fürst dieser Welt, der in der Finsternis herrscht. „Der Böse“ wie er hier genannt wird. Und an dieser Stelle ist mit „…ihr stark seid…“ nicht körperliche Stärke gemeint. Du kannst so stark sein wie der „unglaubliche Hulk“, der finsteren Macht eines gefallenen Engels kannst du nichts entgegensetzen. Auch deine mentale Kräfte und die Willenskraft versagen im Angesicht dieser Übermacht. Du brauchst hier eine andere Kraft. Du musst zu dem gehen, der gesagt hat:

Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen!

— 2. KORINTHER 12,9

Und du musst in dieser Kraft, der Kraft, die Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, dem Versucher widerstehen. Erst dann hast du eine Chance auf den Sieg. Praktisch bedeutet das, regelmäßig um zwei Dinge zu bitten.

A. Dass Gott dich nicht in Versuchung führt, sondern vor dem Übel bewahrt.
B. Dass Gott dir allezeit Sieg gibt.

2. Das Wort Gottes bleibt in euch

Johannes nennt aber noch eine weitere Stufe auf dem Weg zum Sieg über den Bösen: „…und das Wort Gottes in euch bleibt.“ Im Matthäus-Evangelium werden drei Versuchungen von Jesus in der Wüste geschildert. Und auf jede dieser Versuchungen antwortete er: „Es steht geschrieben…“ Jesus erhob das scharfe Schwert des Wortes Gottes und behielt den Sieg. Wenn auch du den Sieg haben willst, musst du geübt werden in dem Umgang mit diesem Schwert.

Gott sprach zu Josua, als er verzagt vor der großen Aufgabe stand, das Volk Israel in das gelobte Land zu bringen:

Lass dieses Buch des Gesetzes nicht von deinem Mund weichen, sondern forsche darin Tag und Nacht, damit du darauf achtest, alles zu befolgen, was darin geschrieben steht; denn dann wirst du Gelingen haben auf deinen Wegen, und dann wirst du weise handeln!

— JOSUA 1,8

Hier haben wir eine Verheißung, die an eine Bedingung geknüpft ist. Die Bedingung ist, die anhaltende Beschäftigung mit dem Wort Gottes. Die Verheißung — das Gelingen auf allen deinen Wegen. Willst du Sieg haben? Willst du, dass es dir gelingt auf dem Weg zum Himmel? Dann lass das Wort Gottes in deine Gedanken ein. Betrachte es mit der Bereitschaft, alle Gebote und Verbote, die du darin findest, zu halten. Und dann kannst du das siegreiche Leben eines Überwinders führen!

Gott segne dich!

Schlagworte: ,

Kommentar (1)

  1. Arne W.

    Es scheint manchmal etwas paradox, nicht die Versuchung direkt bekämpfen zu müssen, sondern vielmehr von dem Problem weg und hin auf Jesus zu schauen, weil ja nur durch ihn und die Kraft seiner Auferstehung der Sieg zustande kommt.
    Aber wie wundervoll, dass gerade darin die überwindene Kraft liegt – im gezielten Blick auf Gott und zum Kreuz von dem alle Hilfe kommt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.