Seid getrost, ich habe die Welt überwunden

Sei getrost ich habe die Welt überwunden auf Werden wie Jesus

Starke Waffen wirst Du schaffen
und ins Herz getrosten Mut;
statt des Schwertes wird dein wertes
Wort mir dienen treu und gut

Jesus sagt uns, wir sollen getrost sein, wir sollen mutig sein. Wenn wir auf unsere Feinde auf unsere Verantwortung schauen, mag uns manchmal die Furcht überfallen. Er sagt zu uns: Ich habe die Welt überwunden. Wenn wir ihn festhalten, wenn wir bei ihm sind, können wir alles überwinden.

Vor vielen Jahrhunderten ist Jesus Josua begegnet. Obwohl Gott ihm schon mehrfach gesagt hat „Sei getrost und unverzagt“ schienen ihm die Schuhe Moses, in denen er jetzt gestanden hat viel zu groß. Und er tat, was Gott ihm geboten hatte, und er ging durch den Jordan. Aber da scheint immer noch diese Verzagtheit in ihm gewesen zu sein. Und dann begegnet er Christus. Die Bibel legt den Mantel des Schweigens über diese Begegnung. Wir lesen nur wie Jesus sagt:

Zieh deine Schuhe aus von deinen Füßen; denn der Ort, auf dem du stehst, ist heilig!

— JOSUA 5,15

Und wir lesen, das Josua das tat. Was dann geschieht wissen wir nicht. Aber wir sehen Josua, der furchtlos, getrost und unverzagt dem Volk vorangeht, während es das Land Kanaan einnimmt.

Jesus sagt heute zu dir: Sei getrost und unverzagt. Schaue auf Ihn, gehorche ihm, und du wirst die Welt überwinden!

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.