Wie Robert M’Cheyne deinem geistlichem Leben auf die Sprünge hilft

Robert Murray M’Cheyne ist 1813 geboren und ist mit 29 Jahren gestorben. Er hat das Geheimnis gefunden, wie ein Christ ein volles, siegreiches, erfülltes Leben führen kann. Das Geheimnis, wie aus einem Jüngling ein Mann Gottes wird. Zum Glück hat er das nicht mit ins Grab genommen. Er hat es uns hinterlassen.

Das Geheimnis ist an sich gar nicht so geheim. Die „Alten“ haben dafür Worte, die ich lange Zeit nicht verstanden habe. Sie sagen: „Du musst in der Gegenwart Gottes leben“ oder „Du musst nahe bei Christus wandeln“. Aber was meinen sie damit? Wie wandle ich nahe bei Christus, während ich im Betrieb an der Bohrmaschine stehe und Löcher in das Werkstück bohre. Wie lebe ich in der Gegenwart Gottes, während ich in der dritten Reihe am Fenster sitze und das was der Lehrer oder der Prof an die Tafel malt in mein Heft abschreibe? Was heißt es, nahe bei Gott zu sein in unserem technokratischem 21. Jahrhundert, wo ich immer online bin?

Dabei ist das alles viel einfacher als ich mir das immer vorgestellt habe.

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.

— JOHANNES 1,1

Johannes 1 lehrt uns, dass Jesus das Wort Gottes ist. Wenn ich nahe bei Jesus sein will, dann muss ich nahe bei seinem Wort sein. OK, das scheint ja echt einfach zu sein. Reicht es aus, wenn ich ein neues Testament immer mit mir in der Tasche habe? Natürlich reicht es nicht aus. Ich muss es nicht nur immer dabeihaben, sondern auch immer darin lesen. Hier ist ja keine physikalische Nähe gemeint, sondern eine Innere. Ich muss mit meinem Herzen, mit meinem innersten Wesen, nahe am Wort Gottes sein. Und das heisst, ich muss es lesen, auswendig lernen und studieren.

Und hier kommt Robert M’Cheyne ins Spiel. Er hat der Menschheit einen Bibelleseplan hinterlassen. Einen Bibelleseplan, bei dem du jeden Tag 4 Kapitel aus der Bibel ließt. Damit liest du in einem Jahr das Alte Testament einmal und das Neue Testament zweimal durch. Es sind immer 4 abwechslungsreiche Kapitel, so, dass du jeden Tag Anregungen für das Leben mitnehmen kannst. Wenn du das nur fünf Jahre machst, hast du dann das Neue Testament 10 mal durchgelesen. Das ist mehr als ich in 20 Jahren seit meiner Bekehrung durchgelesen habe. Ich wünschte ich hätte M’Cheyne schon viel früher kennen gelernt. Ich habe erst 2012 den Bibelleseplan entdeckt. Überhaupt die Form die Bibel mit einem Plan zu lesen. Und ich muss sagen, dass diese Art des Lesens mir viel gebracht hat. Manche Einsichten und Erkenntnisse verdanke ich diesem planmäßigen Lesen der Bibel. Ich bin dadurch Gott näher gekommen, habe mehr von ihm erkannt.

Es ist ja nicht so, als hätte ich die Bibel gar nicht gelesen. Nach dem der Herr mich gerettet hat, habe ich die Bibel als Fortsetzung im neuen Testament angefangen und 2-4 Kapitel am Tag mit großer Liebe und Wissensdurst gelesen. So habe ich die Bibel in den ersten 5 Jahren 3 mal durchgelesen gehabt. Aber dann war es nur noch ein Kapitel am Tag und das vierte mal komplett durch die Bibel, hat dann schon viel länger gedauert. Dann habe ich einzelne Bücher studiert. Da waren es manchmal nur einige Verse am Tag. Aber seitdem ich wieder mehrere Kapitel am Tag lese, merke ich, wie sehr mir das gefehlt hat.

Gerade wenn du jung bist, ist es wichtig, nicht einzelne Bücher in der Tiefe zu betrachten, sondern einen guten Gesamtüberblick über die Schrift zu bekommen. Die Bibel als Gesamtheit und das Neue Testament im Besonderen mehrfach durchzulesen.

Wenn du deine Bibel also noch nicht planmäßig ließt, dann möchte ich dich ermutigen es zu tun. Der Bibelleseplan von M’Cheyne ist eine gute Möglichkeit um anzufangen. Wie fängst du am besten an? Du hast erstmal zwei Möglichkeiten: Klassisch auf Papier oder modern mit dem Smartphone.

1. Klassisch, mit Papier und Bleistift

Du kannst den Bibelleseplan z.B. hier als PDF runterladen und ausdrucken.

Bibelleseplan von M’Cheyne

Du musst nicht bis zum 01.01. warten, sondern kannst an einem beliebigen Datum anfangen, schreib einfach das Datum vor die jeweilige Zeile des Tages.

1. Modern, mit Smartphone

Schau in deiner Bibel-App nach, ob es dort Bibellesepläne gibt. Ich benutze „Olive Tree“, da ist das standardmäßig dabei. Du kannst dort aus dem Leseplan direkt an die Stelle, die an diesem Tag dran ist springen und am Ende des Kapitels drückst du auf „weiter“ und bist dann bei dem nächsten Kapitel für diesen Tag. Leider ist M’Cheyne im deutschsprachigem Raum nicht so bekannt, deshalb ist nicht in jeder App ein M’Cheyne Lesepan dabei.


Falls du zu dem Thema mehr lesen willst, hier sind zwei exzellente Artikel von Danny Fröse:
5 Gründe, warum du deine Bibel mit einem Bibellesplan lesen solltest
Eine Vorstellung verschiedener Bibellesepläne

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.