Technisch glänzend, aber …

Hebräer 13,8

Vor Jahren leitete ein bekannter Dirigent die Aufführung des musikalischen Meisterwerks „Der Messias“ von Händel. Eine berühmte Sängerin sang glänzend und mit sichtlichem Stolz über ihre Leistung die Sopranarie „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt“, alles war begeistert über ihren Vortrag. Nur der Dirigent nicht. Er ging nach der Vorstellung auf sie zu: „Nein, Sie wissen nicht, dass ihr Erlöser lebt!“

Eine Zeit verstrich, eine Zeit der Demütigung, des Suchens und Findens. Und dann sang diese Sängerin wieder dieselbe Arie. Nicht mehr glänzend, sondern innerlich ergriffen. „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt“. Bewegt drückte ihr der Dirigent nach dem Konzert die Hand: „Ich danke Ihnen, nun weiß ich, dass Ihr Erlöser lebt.“

Früher hatte sie die biblischen Worte als Poesie gesungen, jetzt als Lebenswirklichkeit. Früher „technisch glänzend“, jetzt aus persönlichem Erleben. Früher in Selbstbewunderung, jetzt in Anbetung Gottes.


Quelle:
Evangeliumsposaune 1965
Aktuelle Seite: www.evangeliumsposaune.org

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.