Der Heilige Geist und die Bibel

Wir haben bei uns am Ort die Tradition in der ersten vollen Woche des Jahres eine Gebetswoche zu machen. Da ist von Montag bis Freitag jeden Abend eine Gebetsstunde. Das Thema für die Gebete in diesem Jahr war: Der Heilige Geist. Wir haben an jedem Tag dieses Thema aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. In der ersten Gebetsstunde am Montag war es „Das Wirken des Heiligen Geistes“.

Als wir uns zum Beten hingekniet haben, wurde mir plötzlich bewusst, dass es der Heilige Geist ist, dem wir die Bibel zu verdanken haben.

Dabei sollt ihr vor allem das erkennen, dass keine Weissagung der Schrift ein Werk eigenmächtiger Deutung ist. Denn niemals wurde eine Weissagung durch menschlichen Willen hervorgebracht, sondern vom Heiligen Geist getrieben haben die heiligen Menschen Gottes geredet.

— 2. PETRUS 1,20-21

Ich habe angefangen dem Heligen Geist zu danken für die Bibel. Und dann kam mir noch zwei andere Stellen in den Sinn, und dann habe ich es verstanden. Es wurde plötzlich so klar und einfach: Jesus sagt seinen Jüngern in den Abschiedsreden:

Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in die ganze Wahrheit leiten.

— JOHANNES 16,13

und

Heilige sie in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.

— JOHANNES 17,17

Wer kann uns das besser erklären, was in einem Text gemeint ist, als der Autor? Als derjenige, der den Text geschrieben hat? Und in diesen Stellen lesen wir, dass Gottes Wort die Wahrheit ist, dass der Heilige Geist die Menschen inspiriert hat dieses Gottes Wort aufzuschreiben und dass Er, der Heilige Geist uns in die ganze Wahrheit des Wortes Gottes leiten wird. Er, der das Wort am besten kennt. Er, der genau weiß, was er mit jedem Vers der Bibel gemeint hat. Ist das nicht herrlich? Ist das nicht eine schöne Verheißung in Johannes 16,13?

Das nächste mal, wenn Du deine Bibel aufschlägst, bete die dritte Person Gottes, den Heiligen Geist an. Danke Ihm für die Bibel. Danke ihm dafür, dass er heute noch wirkt. Und dann bitte ihn, dich in die Wahrheit zu leiten. Bitte ihn die Verheißung des Herrn zu erfüllen. Bitte ihn dir zu zeigen, was er mit dem Abschnitt gewollt, was er damit gemeint hat, was Du gerade lesen willst. Und dann lies. Und rechne mit der Erfüllung dieser Verheißung.

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.