BLOG

Ermutigung und Ansporn für junge Christen

Wir werden Christus nicht ähnlicher werden, solange wir ihm nicht mehr Zeit widmen.

Frank Laubach

An diesen Satz muss ich mich selbst regelmäßig erinnern. Mehr Zeit im Gebet kann durch nichts ersetzt werden. Nimm dir Zeit zum Beten, und bete bitte auch für mich. Ich meine jetzt, gleich, während du noch diese letzten Worte liest.

Weiterlesen 2 Kommentare

Zeige deine Freude auf werden-wie-jesus.de

Zeige deine Freude

Unsere Freude mit anderen zu teilen und andere zu lieben, wie Jesus uns liebt, ist nicht nur ein Zeichen von Dankbarkeit, sondern bringt andere auch ins Fragen, worüber wir so glücklich sind.

Weiterlesen Kommentar schreiben

Werden wie Jesus, Das Gebetsanliegen Jesu

In eigener Sache: Sommerpause ist zu Ende

Wahrscheinlich hast Du gemerkt, dass mein letzter Beitrag vom 5. Juli ist, und ich seit dem nichts mehr gepostet habe. Ich habe mir eine längere Sommerpause gegönnt. Jetzt wollte ich aber nicht einfach so, ohne jeglichen Kommentar weitermachen, sondern ein kurzes Update zu meiner Situation abgeben.

Weiterlesen 2 Kommentare

20140109-221422.jpg

Unser Gruß bringt Segen

Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut — tut alles zur Ehre Gottes! Das ist ein sehr praktischer Vers, an den wir jeden Tag oft denken können. Versuche, wenn du ein Glas Wasser trinkst, es ganz bewusst, im inneren Dank, zu Gottes Ehre zu tun. Etwas anderes, das wir auch zu Gottes ehre tun können und das uns täglich begegnet beschreibt G. D. Krummacher in seinen Andachten „Tägliches Manna“

Weiterlesen 2 Kommentare

Bibelbetrachtung

Abschweifende Gedanken im Gebet

Geht es dir so wie mir? Dass im Gebet die Gedanken sich selbstständig machen? Ich denke an eine Sache oder liebe Menschen, bete für sie, und dann fange ich an die Gedanken weiterzuspinnen und vergesse das Gebet dabei.

Weiterlesen 2 Kommentare

Wir müssen davon Abstand nehmen, auf schwere Fragen einfache Antworten zu geben, und die Bereitschaft aufbringen, zu beten, nachzudenken und geistige Schwerstarbeit zu leisten, damit wir unseren gegenwärtigen Standort bestimmen und erkennen können, was der Herr von uns möchte.

Os Guiness

Ich bin in einer Gemeindekultur aufgewachsen, in der man keine schwierigen Fragen gestellt hat. In meiner Jugend habe ich die schwierigen Fragen immer verdrängt. Die Welt war schwarz-weiß und die Fragen und die Antworten waren einfach. Irgendwann mal habe ich angefangen mich selbst mit den schwierigen Fragen auseinander zu setzen.

Weiterlesen 7 Kommentare

Worauf kommt es an?

Worauf kommt es an?

Es kommt nicht darauf an, glücklich zu sein, sondern andere glücklich zu machen.
Es kommt nicht darauf an, geliebt zu werden, sondern zu lieben und anderen zum Segen zu sein.

Weiterlesen 2 Kommentare